Select a different country or region to see content for your location and shop online
background

Therapeutische Selbstentwicklung

Professionelle Einzelberatung für die hochsensible Person (HSP)

picture
picture

Ein Weg, der zu Ihnen passt - und nicht andersherum

Hochsensible haben ganz spezielle Bedürfnisse, die mit herkömmlicher Psychotherapie nicht befriedigt werden: wirklich verstanden werden, ein authentisches Miteinander erfahren oder die eigene Individualität entfalten. Ihre Symptome sind oft das Resultat, sich nicht an eine kalte, wettkampfbasierte und sterile Gesellschaft anpassen zu können. Dadurch ist das letzte, was hochsensible Menschen brauchen, wenn sie Hilfe suchen, eine Form der Psychotherapie, welche die Schuld für diese Symptome auf sie ablädt.

picture

Wachstum statt Anpassung für Hochsensible

Hochsensiblen Menschen fällt es oft schwer, den eigenen Platz in der Gesellschaft zu finden, Wertschätzung für ihre Eigenarten zu erfahren und ihr Potenzial zu entfalten. Daher kann es eine große Erleichterung sein, wenn sie erfahren, dass nichts mit ihnen falsch ist, sondern sie einfach nur hochsensibel sind.

Doch diese Erkenntnis alleine reicht nicht aus, um als HSP ein zufriedenes Leben zu führen. Sie fühlen sich trotzdem noch immer wie Fremdkörper in dieser Welt, denn sie haben Sehen, Fühlen und Handeln gelernt wie Nicht-HSPs.

picture

Therapeutische Selbstentwicklung

Unsere fundierte Einzelberatung hilft hochsensiblen Personen (HSPs), sich mit ihrem authentischen Kern zu verbinden, sich selbst zu akzeptieren und ein ausgeglichenes, erfülltes Leben zu führen. Unser Ansatz basiert auf der existentiellen humanistischen Philosophie von Gabriel Raam und wurde vom klinischen Psychologen Nazim Kilic für die psychologische Beratung mit hochsensiblen Menschen adaptiert.

Sie ist eine friedliche Art der Selbstentwicklung, die durch authentischen, dialektischen Dialog und dem gezielten Einsatz von Bewusstsein einen Zugang zum inneren Kern ermöglicht, um dort Heilung und Wachstum anzuregen. Anstatt sich wie die Psychotherapie auf Symptome und Probleme zu beschränken, konzentriert sich diese Arbeitsweise auf die Verbindung und Entwicklung der Individualität und des Potenzials.

Wer "nicht in die Welt passt", der ist immer nah dran, sich selber zu finden.

Hermann Hesse, Demian

Herkömmliche Psychotherapie kann eine schlechte Passung für eine HSP sein, weil:

  • picture

    Psycholog:innen und Ärzt:innen nicht ausgebildet sind in den Bedürfnissen von hochsensiblen Menschen.

  • picture

    Psychotherapie sich auf die Behandlung von psychischen Krankheiten konzentriert, Hochsensibilität aber keine Krankheit ist.

  • picture

    Psychotherapeut:innen nicht unbedingt selbst hochsensibel sind, was es schwer für sie macht, eine tiefe Verbindung mit ihren Klient:innen aufzubauen.

Unsere Einzelberatung kann besser für Sie geeignet sein, wenn:

  • picture

    Sie herausgefunden haben, dass sie hochsensibel sind und Unterstützung mit Ihrem emotionalen Wohlbefinden benötigen.

  • picture

    Sie mit Berater:innen arbeiten wollen, die fortlaufende Supervision in Anspruch nehmen und qualifiziert sind, professionell mit HSPs zu arbeiten.

  • picture

    Sie sich und die Welt wirklich, präzise und klar verstehen wollen.

  • picture

    Sie Ihre Individualität entwickeln wollen, anstatt "normal" zu werden.

  • picture

    Sie Krisen als eine Gelegenheit erkennen, um zu wachsen und Verständnis zu entwickeln, anstatt sich zu "reparieren".

  • picture

    Sie interessiert sind, sich zu entwickeln und Ihr Potential als hochsensible Person zu realisieren.

  • picture

    Sie negative Erfahrungen mit Psychotherapie hatten, z.B. das Gefühl, dass menschliche Wärme, ein tiefer Kontakt oder wirkliche Erkenntnis gefehlt hat, oder Sie das Gefühl hatten, stigmatisiert zu werden.

  • picture

    Sie eine authentische, menschliche Verbindung mit Ihrer Beraterin bzw. Ihrem Berater herstellen wollen.

  • picture

    Sie mit Berater:innen arbeiten wollen, die sowohl selbst hochsensibel sind als auch professionell und fundiert ausgebildet.

Häufig gestellte Fragen

Ist das eine Psychotherapie?

Die therapeutische Selbstentwicklung ist keine Psychotherapie. Für den Beginn einer Psychotherapie ist die Diagnose einer psychischen Krankheit nötig. Das rückt den Krankheitsaspekt, also "das Falsche", in den Mittelpunkt. Oft wird dann versucht, dem Kranken zu helfen, psychisch gesund - also "normal" - zu werden.

Im Gegensatz dazu betrachtet therapeutische Selbstentwicklung den Menschen aus der Sicht seines individuellen Entwicklungspotenzials. Psychisches und emotionales Leiden wird bei der therapeutischen Selbstentwicklung daher nicht als Problem gesehen, sondern als Chance und Herausforderung, das eigene Potenzial zu realisieren und über die Stufe des Problems hinauszuwachsen. Außerdem wird der Mensch nicht zum Kranken degradiert und seine Entwicklung nicht mit Anpassung gleichgesetzt.

Worauf basiert die therapeutische Selbstentwicklung?

Die therapeutische Selbstentwicklung ist eine einzigartige, für die Bedürfnisse hochsensibler Menschen entwickelte therapeutische Methode, die auch in der psychologischen Beratung und im Coaching eingesetzt wird. Sie gibt hochsensiblen Menschen Werkzeuge in die Hand, um Emotionen, Gedanken, Arbeit, soziale Kontakte und eigene Bedürfnisse besser wahrnehmen, kommunizieren und zufriedenstellender erleben zu können.

Um eine ganzheitliche Wirkung mit dieser Arbeit zu erzielen, wird während der Sitzungen aber nicht nur Ihre Hochsensibilität berücksichtigt, sondern alle wichtigen Aspekte Ihres Lebens, die Sie mit einbringen wollen - also auch die Bedeutung sozialer Beziehungen, der Liebe, der körperlichen Verfassung und des Berufs.

Mit wem arbeite ich zusammen?

Die therapeutische Selbstentwicklung wird von HSP-Beraterinnen und HSP-Beratern nach der Zensitively-Methode durchgeführt. Diese werden an unserem Institut während einer mindestens 3-jährigen Ausbildung auf die Arbeit mit Hochsensibilität und Emotionen spezialisiert. Die fundierte Ausbildung im Bereich Hochsensibilität ist an unserem Institut entwickelt worden und wird ausschließlich an diesem angeboten. Dabei werden Sie je nach Verfügbarkeit, Ortschaft und Ihren Bedürfnissen der passenden HSP-Beraterin oder HSP-Berater zugeordnet.

Wo finden die Sitzungen statt?

Die Sitzungen erfolgen weltweit per verschlüsselter Video-Übertragung. Aktuell können die Sitzungen ggf. auch in Hamburg vor Ort wahrgenommen werden. Vielleicht haben Sie Bedenken, dass über Video oder Audio keine echte menschliche Verbindung aufgebaut werden kann (insbesondere, falls Sie nicht sehr technologieaffin sind) — seien Sie unbesorgt. Viele unserer Klientinnen und Klienten haben zunächst diese Angst, finden aber schnell heraus, dass die Arbeit online nicht nur gut funktioniert, sondern auch sehr angenehm ist.

Wieviel kostet die therapeutische Selbstentwicklung?

In zwei unverbindlichen und kostenfreien Erstgesprächen können Sie in Ruhe herausfinden, ob die Chemie zwischen Ihnen und Ihrer HSP-Beraterin oder Ihrem HSP-Berater stimmt.

Da Hochsensibilität keine Krankheit ist, arbeiten wir nicht mit Krankenkassen zusammen. Daher werden die Kosten für die therapeutische Selbstentwicklung (ausgenommen der Erstgespräche) selbst getragen:

Bei Sitzungen alle zwei Wochen betragen die Kosten CHF 312.– pro Monat

Bei wöchentliche Sitzungen CHF 623.– pro Monat

Bei zwei Sitzungen pro Woche CHF 1247.– pro Monat

Wie laufen die Vorgespräche ab?

Die Erstgespräche dienen dem Kennenlernen. So laufen diese Gespräche ab:

  1. Video-Formular
    Füllen Sie mit Hilfe des Videos unten das Formular aus. Sie können sich aussuchen, ob Sie per Video, Audio oder Text in Kontakt treten wollen.
  2. Erstgespräch (30 Minuten)
    Wir treten per E-Mail mit Ihnen in Kontakt und vereinbaren ein erstes, kostenfreies Erstgespräch (ca. 30 Minuten), um herauszufinden, ob die Chemie zwischen Ihnen und der beratenden Person stimmt. Denn um erfolgreich und langfristig zusammenzuarbeiten, müssen sich beide miteinander wohlfühlen.
  3. 1-2 weitere Vorgespräche (je 50 Minuten)
    Anschließend gibt es weitere 1-2 Vorgespräche. Diese dienen hauptsächlich dazu, eine ausführliche Anamnese Ihrer Situation zu erheben und Ihre Bedürfnisse, Wünsche und Ziele zu erfassen. Erst wenn eine klare Zielsetzung erarbeitet wurde, beginnt die Zusammenarbeit.
  4. Therapeutische Selbstentwicklung
    Die Sitzung findet in der Regel einmal pro Woche (in seltenen Fällen auch alle zwei Wochen oder zweimal pro Woche) für 50 Minuten statt. Jede Sitzung ist eine tiefgehende, achtsamkeitsbasierte, erfahrungszentrierte Emotionsarbeit, die dazu da ist, Sie auf Ihrem Weg bestmöglich zu unterstützen. Die Zusammenarbeit kann auf Wunsch jederzeit zum Monatsende beendet werden.

Kontaktformular

Nutzen Sie bitte dieses Videoformular, um Vorgespräche für unsere Einzelberatung zu vereinbaren: